g26.ch

8.12.06

Notfallstationen - Die Insel als Pionierin

Im Ringen um eine professionellere Notfallmedizin ist das Berner Inselspital gesamtschweizerisch vorausgegangen:

Das 1998 eingerichtete eigenständige Notfallzentrum beschäftigt einen interdisziplinär arbeitenden Chefarzt, 13 Oberärzte, 56 Pflegende, 19 Assistenzärzte und 10 weitere Kräfte. Von den pro Jahr rund 30'000 behandelten Patienten sind gemäss Insel-Notfall je rund ein Viertel sehr komplexe beziehungsweise leichte Fälle. In den restlichen rund 50 Prozent ist die Diagnose relativ leicht, aber eine komplexe und interdisziplinäre Therapie nötig.

Im Gegensatz zu anderen Spitälern steigt im Insel-Notfallzentrum die Zahl der Patienten inzwischen nicht mehr an. Die Verantwortlichen führen dies auf den – zusammen mit dem Sonnenhof aufgebauten – «City-Notfall» am Bubenbergplatz zurück, wo seit Herbst 2005 fest angestellte Ärzte und Praxisassistenten leichte und mittlere Notfälle behandeln.

www.espace.ch Patrick Feuz 08.12.2006

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger