g26.ch

22.4.09

Avenches

15. Opernfestival Avenches 2009
3.-4.-8.-10.-11.-15.-17. Juli 2009
Don Giovanni von Mozart


Don Giovanni wurde von der Prager Oper in Auftrag gegeben,deren Aufführung der Hochzeit des Figaro den Erfolg der Wiener Premiere weit übertraf. Diese zweite von drei Opern, die Mozart nach einem Libretto von Lorenzo da Ponte komponierte, handelt vom Mythos des bestraften Verführers, einem Stoff aus dem spanischen Barock, den schon Tirso de Molina und Molière berühmt gemacht und dem ein gewisser Giovanni Bertati mit dem Libretto Il Convitato di Pietra gerade zu neuer Popularität verholfen hatte.

Don Giovanni erzählt die Geschichte des unersättlichen und oft grausamen Frauenhelden, der im Übermut die Gedenkstatue seines Opfers (des Komturs) zum Nachtmahl einlädt. Die Statue nimmt seine Einladung an und reisst ihn mit sich in den Abgrund.

Die Oper besteht aus zwei Akten mit einer Vielzahl von Szenen, die alle gesungen sind, von denen einige aber nur das Rezitativ verwenden und andere sich zu Arien, Duetten, Terzetten und grösseren Ensembles entwickeln. Unter all diesen musikalischen Perlen befinden sich ausser der bemerkenswerten Ouvertüre die berühmte Arie von Leporellos Liste, das Duett von Zerlina und Don Giovanni «la ci darem la mano», das Terzett der Maskierten, Don Ottavios überwältigende Arie «il mio tesoro» und schliesslich die Szene des Festmahls mit dem Komtur, eine erstaunliche Mischung von Burleske und Tragik.

Das beim Publikum sehr beliebte, oft als «die Oper aller Opern» angesehene Werk gehört unbestreitbar zu den Meisterwerken des Opernrepertoires. Diesen Erfolg verdankt es der fast einmaligen Mischung von unwiderstehlicher Komik und ernster Tragik, dem Rhythmus der musikalischen und dramatischen Handlung und der Schönheit von Mozarts Musik. Für seine Beliebtheit ebenfalls entscheidend ist sicher die faszinierende Figur des Don Giovanni, des Wüstlings und Gotteslästerers.

Don Giovanni (Il Dissoluto punito)
«Der bestrafte Wüstling oder Don Giovanni»
Dramma giocoso (lustiges Drama) in zwei Akten
von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Lorenzo da Ponte
Uraufführung in Prag 1787

Wolfgang Amadeus Mozart
(geboren in Salzburg am 27. Januar 1756 – gestorben in Wien am 5. Dezember 1791) ist unbestritten einer der grössten europäischen Komponisten der klassischen Musik. Bei seinem frühen Tod mit 35 Jahren hinterliess er ein umfangreiches Werk, das alle musikalischen Gattungen seiner Epoche umfasst. Nach Aussagen von Zeitgenossen spielte er virtuos Klavier und Geige.

www.avenches.ch
Wolfgang Amadeus Mozart (Wikipedia)
Don_Giovanni (Wikipedia)
Avenches (Wikipedia)
Event in Bern


Grössere Kartenansicht

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger