g26.ch

13.2.07

20 Jahren «Lesen und Schreiben»

In der Schweiz haben rund 16 Prozent der Erwachsenen trotz Schulbildung Mühe im Umgang mit geschriebener Sprache. Sie können sich schriftlich kaum verständlich ausdrücken oder verstehen selbst einfache Texte nur teilweise.

Im Kanton Bern sind schätzungsweise 70'000 Personen von Illettrismus betroffen. Im Gegensatz zu Analphabeten beherrschen sie in der Regel rein technisch das Lesen und Schreiben.

Seit 20 Jahren bietet der Verein Lesen und Schreiben an verschiedenen Orten im Kanton Bern Kurse für Erwachsene an, die Mühe haben, Texte zu schreiben und zu verstehen oder an Schreibhemmungen leiden. Der Grundkurs dauert 38, der Aufbaukurs 18 Wochen. Jährlich nehmen rund 300 Personen teil. Fast 80 Prozent davon haben neun Jahre Volksschule hinter sich, gegen die Hälfte hat eine Berufslehre abgeschlossen.

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens von Lesen und Schreiben findet am 9. und 10. März im Campus Muristalden in Bern eine Jubiläumstagung statt. Vorträge und Diskussionsforen sind verschiedenen Aspekten des Phänomens Illettrismus gewidmet. Interessierte können sich bis zum 20. Februar anmelden.

www.lesenschreiben-bern.ch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger