g26.ch

10.1.07

Bern gedenkt des Komponisten Sándor Veress

In Bern finden sich Kulturinstitutionen und Ensembles zusammen, um den 100. Geburtstag des ungarischen Komponisten Sándor Veress zu begehen. Veress hat als Künstler und Dozent das Musikleben der Stadt vierzig Jahren lang nachhaltig geprägt.

Der 1907 geborene Veress studierte bei Kodály und Bartók und amtete ab 1935 als Assistent von Bartók an der Volksmusikabteilung der Ungarischen wissenschaftlichen Akademie. 1949 übersiedelte er nach Bern, wo er ab 1959 am Konservatorium als Kompositionslehrer mehrere Generationen von Studierenden prägte. 1971 wurde er überdies ordentlicher Professor an der Universität Bern. Am 4. März 1992 starb Veress in Bern.

Aus Anlass des 100. Geburtstages von Veress werden folgende Institutionen in über 20 Konzerten und Podien der bedeutenden Persönlichkeit gedenken: Aria-Quartett, Berner Kammerorchester, Berner Symphonie-Orchester, Bieler Symphonieorchester, Camerata Bern, Hochschule der Künste, Internationale Gesellschaft für neue Musik Bern, Musikschule und Konservatorium, Institut für Musikwissenschaften und das Zentrum Paul Klee.

Mehr Infos: www.veress07.ch (cf)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger