g26.ch

16.11.06

«Milestone 06» an Schweizer Alpenclub SAC

Aus den Berghütten des SAC sind kleine Hotels geworden.

Der Tourismuspreis der Schweiz geht an den Alpenclub, der dieses Jahr der mit der Aktion «Hüttenjahr-Hüttenfestival 2006» sehr erfolgreich war.

Im Beisein von Wirtschaftsministerin Doris Leuthard erhielten in Bern insgesamt vier Tourismusprojekte und zwei Persönlichkeiten einen Milestone

Der mit 10'000 Franken dotierte erste Preis für herausragende Projekte ging an den Schweizer Alpenclub (SAC) für seine Strategie der Erlebnis-Berghütten mit der innovativen Gestaltung der neuen Unterkünfte.

Im Zuge der Strategie «Bergerlebnis» verwandeln sich die biederen «SAC-Hütten» allmählich zu eigentlichen Berg-Hotels, wurde als Begründung anlässlich der Verleihung des «Milestone»-Tourismuspreises am Dienstag gesagt.

Die alten Massenlager mit den bewährten Militärdecken seien heute Unterkünften gewichen, die dem Bedürfnis des modernen Gastes nach «Geborgenheit und Einmaligkeit» Rechnung trügen. Die einstigen Hütten duckten sich nicht mehr verschämt in die Berglandschaft.

Den zweiten Preis erhielt die Qualitätsförderungsinitiative «Enjoy Switzerland» von Schweiz Tourismus, die in den Pilotorten Gryon-Villars, Lenzerheide, Scuol und Zermatt gestartet wurde. Mit «Enjoy Switzerland» wird die Gastfreundlichkeit ins Zentrum gestellt.

Brasilien in Weggis

Mit dem dritten «Milestone» wurde das «Footballcamp Brasilien» im luzernischen Weggis gewürdigt. Dieses hat den Aufenthalt der brasilianischen Nationalmannschaft, die sich dort für die WM in Deutschland vorbereitete, zu einem grossen Spektakel gemacht und für eine nachhaltige touristische Werbeaktion genutzt.. Über 110'000 Gäste hatten Weggis während der 14 Trainingstage besucht.

Märchenhotel geehrt

Der Spezialpreis «Klein&Kreativ» ehrt den Hotelier Martin Vogel vom «Märlihotel» Bellevue in Braunwald. Die kleinen Gäste fahren dabei mit dem Lift durch ein Aquarium, und der Hotelier persönlich erzählt ihnen jeden Abend ein Märchen.

Der symbolische «Milestone» für das «Lebenswerk» wurde Leo Jeker, dem langjährigen Direktor der Bündner Bergbahnen Savognin überreicht. Seit Jahrzehnten präge Jeker mit seinem Engagement die touristische Entwicklung von ganz Graubünden, hiess es in der Laudatio.

An den 27-jährigen Samuel Vörös geht der Milestone für die aussergewöhnliche Leistung einer Nachwuchskraft.

Samuel Vörös ist der initiative Geschäftsleiter der Tavolago, des Gastronomieunternehmens der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee. Vörös führt dieses Unternehmen mit rund 200 Mitarbeitern mit grossem Erfolg.

Tourismus als Landeswerbung

Die Schweizer Wirtschaftsministerin Doris Leuthard rief die über 400 Vertretern der Schweizerischen Tourismusbranche, die sich in Bern zur Preisübergabe eingefunden haben, zu verstärkter Zusammenarbeit und innovativem Handeln auf.

Bei der geplanten, neuen Organisation für Landeswerbung werde dem Tourismus eine wichtige Rolle zufallen.

Beim öffentlich ausgeschriebenen «Milestone»-Wettbewerb für innovative Projekte sind dieses Jahr 87 Bewerbungen aus allen Tourismusbereichen und Landesteilen eingegangen.

www.swissinfo.org 14.11.2006

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger