g26.ch

20.11.06

Bern zensiert Homo-Themen in Schulen

Der Schweizer Kanton Bern hat Internetseiten von Homo-Gruppen und der Aids-Hilfe auf ihren Schulcomputern sperren lassen. Betroffen sind Angebote wie pinkcross.ch oder los.ch, dagegen sei beispielsweise ein Sadomasoklub in Zürich nicht von der Zensur betroffen, berichtet das «Bieler Tagblatt».

Die Erziehungsdirektion habe der Zeitung zufolge die Swisscom beauftragt, Schlagworte wie «Gewalt und Pornografie» sowie «Gay, lesbian and bisexual content» zu sperren. Die Schülervertretung USO kritisierte das Vorgehen der Behörden scharf: «Wir verurteilen die Diskriminierung und fordern sofortige Massnahmen», so die USO in einer Presseerklärung.

Auch der schwule Regierungsrat Bernhard Pulver von der Grünen Freien Liste kritisierte die Sperre und gab den Auftrag, die Freischaltung einiger Seiten zu prüfen. «Es ist völlig klar, dass die Jugendlichen vor pornografischen oder gewaltverherrlichenden Seiten geschützt werden müssen», so Pulver. Allerdings ginge die Zensur seriöser Informationen zum Thema Homosexualität zu weit. (dk)

www.queer.de 17.08.2006
gayCH
Gay Guide Bern
www.pinkcross.ch
www.los.ch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger