g26.ch

10.7.09

Hirsche

Hirsche in der Engehalde.

Der Tierpark wurde 1937 eröffnet. Vorher gabs in der Engehalde, unterhalb des Bierhübelis, einen Park mit Hirschen und Bisons.

1871 wollten ein paar Tierfreunde einen Zoo im westlichen Kirchenfeld – mit vorwiegend europäischen Tieren – verwirklichen. Aus finanziellen Gründen wurde der Plan zwei Jahre später schubladisiert. Immerhin konnte 1873 an der Engehalde, unterhalb des Bierhübelis, ein kleiner Tierpark mit Hirschen und Bisons eingeweiht werden. Dieser Hirschenpark gilt als Vorläufer des heutigen Tierparks.

Die Anlage befriedigte aber kaum, es wurde ein neuer Standort gesucht, unter anderem auch im Dählhölzli. Dieses Vorhaben scheiterte aus diversen Gründen. 1900 vermachte William Gabus, Uhrenmacher in Le Locle, der Stadt Bern 150'000 Franken für die Errichtung eines Tierparks «wenn möglich im Dählhölzli», wie er in seinem Testament schrieb.

Gabus erlebte den Tierpark nicht mehr, er starb 1901, und jahrelang passierte nichts. Erst 1927 entschied sich der Gemeinderat zum Bau eines Tierparks in der Elfenau. Das Geschäft verlief schleppend. 1933 reichte der neu gegründete Tierparkverein einen konkreten Entwurf ein. Dann hagelte es Proteste gegen den Standort Elfenau. 1935 stellte die Burgergemeinde Bern einen Teil des Dählhölzliwaldes zur Verfügung, und im gleichen Jahr stimmte das Volk der Schaffung des Tierparks Dählhölzli zu. Gabus Vermächtnis war inzwischen mit Zinsen und Zinseszinsen auf eine halbe Million Franken angewachsen.

Am 5.Juni 1937 wurden die Anlagen im Dählhölzli mit einem grossen Fest eröffnet. Der Bestand zählte unter anderem Hirsche, Steinböcke, Bisons und Elche, Flamingos sowie – in einem Vivarium – Fische, Vögel, Kriechtiere und Lurche.

Die Tierhaltung auf öffentlichem Grund reicht allerdings viel weiter zurück: Ab 1757 wurden beim Hirschengraben – auf dem heutigen Areal zwischen Widmann-Brunnen und Bubenberg-Denkmal – Hirsche und Rehe gehalten. Die Tiere verschwanden 1877, als der damalige Graben aufgeschüttet und in einen mit Bäumen gesäumten Platz umfunktioniert wurde.

www.bernerzeitung.ch Urs Wüthrich 10.07.09

www.tierpark-bern.ch
Tierpark Dählhölzli (Wikipedia)
Tierpark Dählhölzli (g26.ch)
Freizeit, Erholung und Natur als Berner Attraktion

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger