g26.ch

26.4.09

slowUp

Am Sonntag, 26. April 2009 findet der 10. slowUp Murtensee statt und damit der Auftakt zu den diesjährigen 15 motorfreien Erlebnistagen der Marke slowUp. Zehn Jahre zwanglose Events für Bewegung aus eigener Muskelkraft sind rund um den See Grund zu einem fröhlichen Volksfest. Zum Jubiläum sind alle herzlich willkommen!

Der Murtensee ist eindeutig das Mekka des Schweizer Langsamverkehrs. Vor zehn Jahren begann hier die Schweizer slowUp-Geschichte. Das Expo-Pilotprojekt hat sich zu einer nachhaltigen Bewegung mit schweizweit 15 zwanglosen motorfreien Erlebnistagen für Velofahrende, Inline Skater und Wanderer entwickelt. Letztes Jahr wurde hier das hervorragende Aktiv-Routennetz SchweizMobil lanciert, welches ebenfalls noch lange Geschichte schreiben wird. Und nun steht am Sonntag, 26. April, das Jubiläum ‚10 Jahre slowUp Murtensee‘ an. Für dieses Fest putzt sich die 32 Kilometer lange Seeroute besonders schön heraus. Entlang der abwechslungsreichen Strecke durch die historischen Kleinstädte Murten und Avenches, die malerischen Dörfer des Vully und durchs Grosse Moos warten attraktive Geburtstags-Überraschungen auf die Freunde des Langsamverkehrs.

Mit etwas Muskelkraft und viel Spass um den Murtensee

Angesagt ist am slowUp Murtensee Bewegung aus eigener Muskelkraft. Dieser Einladung sind während der letzten neun Jahre rund 465‘000 Menschen gefolgt, darunter viele überzeugte ‚Wiederholungstäter‘. Von 10.00 bis 17.00 Uhr gehören die Kantonsstrassen rund um den Murtensee alleine den sportlich Bewegten. Alle tangierten Strassen – sie sind durchwegs asphaltiert - bleiben bis 17.30 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Der slowUp führt im Uhrzeigersinn um den See, also zum Beispiel von Murten via Avenches, Vallamand, Nant zurück nach Murten. Wem eine halbe Seerunde genügt, kann genüsslich mit dem Schiff vom Vully nach Murten zurückkehren.

Eröffnungs- und Jubiläumsfeier in Murten

Die Eröffnungszeremonie des 10. slowUp Murtensee findet am Sonntag, 26. April 2009, um 10.00 Uhr auf dem ‚Säulimärit’-Festplatz neben dem Hotel Schiff am Hafen von Murten statt. Stadtpräsidentin und slowUp-Murtensee-Präsidentin Christiane Feldmann wird die Ehrengäste Nelly Wenger als damalige Direktorin der Expo.02, und Dr. George M. Ganz, Präsident von SchweizMobil, begrüssen können. Zum Jubiläum erwartet werden zudem slowUp-Botschafter und -Pioniere aus der ganzen Schweiz.

Aktive Partner entlang der Route

Mit der Gesundheitsförderung Schweiz, SchweizMobil und Schweiz Tourismus verfügt slowUp über eine starke Trägerschaft. Zusätzlich zu den nationalen Hauptsponsoren Migros, SportXX, CSS Versicherung und Ramseier engagieren sich zahlreiche Unternehmen speziell für den slowUp Murtensee. So etwa regionale Sponsoren wie Raiffeisen, Rivella, Sbrinz, der TCS, Micarna und SwissTrails, weiter regionale Partner wie die Fribourg Région, die BLS und die Freiburgischen Verkehrsbetriebe tpf sowie die Sport Loterie Romande. Als Medienpartner figurieren die Berner Zeitung sowie La Liberté. All diesen Partnern ist es auch zu verdanken, dass die Teilnahme am slowUp gratis ist.

… sorgen für Spass und Spiel

Auf den Festplätzen in Murten wie in Avenches wird Unterhaltung und Verpflegung bis 17.00 Uhr geboten. An beiden Orten lädt etwa die Raiffeisenbank zu einem Wettbewerb, Sbrinz zu einer feinen Käse-Degustation, und der TCS trägt mit Animation und einem Wettbewerb zum Fest bei. In Murten motiviert SportXX mit einer Sportartikel-Ausstellung zu einem bewegten Sommer. Einen Besuch wert ist zudem das slowUp-Village in Murten. Dort wartet im blauen Event-Zelt der CSS Versicherung ein attraktives Geschicklichkeitsspiel mit Sofortpreisen für alle, einen Wettbewerb gibt es in Avenches und unterwegs. Gesundheitsförderung Schweiz lädt Kinder in Avenches auf einen Hüpfparcours und eine luftige Entdeckerinsel ein, während die Erwachsenen in der Lounge relaxen oder sich über Bewegung für die ganze Familie im Alltag informieren können. Auch unterwegs ist viel los: Mit dem spannenden Quiz ‚slowUp Experience‘ fordert SwissTrails die Teilnehmer auf, an acht Posten rund um den See Fragen zur mobilen Schweiz zu beantworten. Die Migros lädt zu freier Verpflegung in ihre Farmer-Stationen und zum Ausspannen in die Relax Zonen im Kornfeld, Ramseier zur Degustation einer erfrischenden Apfelschorle und zum Wettbewerb. Auch der beliebte 'Güggelistand' oder 'Grill géant' von Micarna bei Salavaux fehlt nicht. Hier findet eine spektakuläre Velo-Trial-Show statt, und eine Hüpfburg wird Kinder magisch anziehen. In helfender Mission sind die Velo-Patrouillen von TCS unterwegs. Last but not least tragen die Gemeinden am See zu bester Stimmung bei. In Villars-le-Grand sind allerlei Spiele angesagt, in Vallamand lockt am Hafen eine Hüpfburg, Môtier setzt auf brasilianische Stimmung und Nant auf die lokalen Gâteaux du Vully.

… und bieten Erste Hilfe

Blessuren an Sportlerknien u.ä. werden an sieben Samariterposten behandelt, welche auch als Treffpunkte für verloren gegangene und wieder gefundene Kinder dienen. Für Reparaturen an Velos und Skates steuert man eine der fünf ‚SportXX-Garagen‘ an, wo nur Materialkosten verrechnet werden.

slowUp auch für Menschen mit Behinderung

Mit Rent a Bike und Procap kann slowUp auf zwei tatkräftige Servicepartner zählen. Procap, die Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Behinderung, ist am slowUp Murtensee mit ihrem Projekt „Andiamo!“ dabei. Dieses sorgt dafür, dass Menschen mit besonderen Bedürfnissen Spezialfahrzeuge, Begleitservice, spezielle Infrastruktur etc. vorfinden. Und übrigens: Die drei slowUp-erprobten Spezialfahrzeugtypen (Draisin Plus für Schwerstbehinderte im Rollstuhl, Tandem Capitän Duo, das mitwachsende Fahrzeug mit zu- und abschaltbarer Tretkurbeleinheit, Twister zum Nebeneinandersitzen) sind neu an der Rent a Bike-Vermietstelle in Murten ganzjährig verfügbar. www.procap-andiamo.ch

Sportlich zum slowUp rollen

Beinahe die Hälfte der slowUp-Teilnehmenden nimmt die Anreise zum slowUp unter die eigenen Räder oder Rollen. Signalisierte Radwege gibt es ab Bern, Biel, Neuchâtel, Freiburg oder Yverdon. Inline Skater benutzen die nationale Skating-Route Nr. 3 ab Biel oder Neuchâtel.

Zugs-Anreise und Velomiete

Zur Planung der Zugs-Anreise dienen die Fahrpläne unter www.bls.ch oder www.sbb.ch. Die BLS und die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (tpf) bedienen Kerzers, Ins, Murten und Avenches. Die Kapazitäten in den Regelzügen werden erhöht, und zusätzlich sind BLS-Extrazüge ab und bis Bern im Einsatz. Veloselbstverlad ist beschränkt möglich. Wie gewohnt sind an diesem Tag die slowUp-Zufahrten ab Bahnhof Ins nach Sugiez und ab Kerzers nach Muntelier autofrei und ausgeschildert (Gegenverkehr). An den Bahnhöfen können Velos gemietet werden (auch Kindervelos und –sitze, in Murten auch Tandems und E-Bikes FLYER), eine Reservation ist notwendig: www.rentabike.ch oder Tel. 058 327 60 90 (Murten), 058 327 61 70 (Avenches), 058 327 24 30 (Ins), 058 327 60 30 (Kerzers) oder 041 925 11 70 (Rent a Bike).

Übernachten in der Region

Für die Nacht vom Samstag, 25. auf Sonntag, 26. April hat die Region Murtensee spezielle Übernachtungsangebote geschaffen: Eine Nacht im Dreisternhotel in Murten, Avenches oder im Vully kann ab CHF 80.-- pro Person im Doppelzimmer, einmal ‚Schlafen im Stroh’ bereits ab CHF 28.— pro Person gebucht werden, stärkendes Frühstück inbegriffen. Information und Reservation bei Murten Tourismus unter Tel. 026 670 51 12 oder info@murtentourismus.ch

15 slowUp-Erlebnistage – eine Adresse für alle Infos: www.slowUp.ch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger