g26.ch

25.4.09

Neue Tramlinien

Verlängerte und neu Trams, neue Linien: Mit Tram Bern West wächst das Tramnetz nicht nur im Westen. Auch im Osten erfährt es Zuwachs durch die Integration des «Blauen Bähnli’s» in unser Tramnetz. Deshalb hat BERNMOBIL sich entschlossen, die Tramlinien neu zu nummerieren.

Das erste der acht zu verlängernden, ursprünglich fünfteiligen Combinos ist betriebsbereit. Durch die Verlängerung gewinnen die acht Combinos zusätzliche Kapazität für ein Drittel mehr Fahrgäste! Mehr Leistung erhält das verlängerte Tram durch ein zusätzliches Triebfahrwerk, das nun insgesamt deren drei hat. Dieses sowie das zweite verlängerte Tram werden ab Freitag, 24. April 2009, auf dem BERNMOBIL-Netz die Fahrt aufnehmen, rechtzeitig zum Beginn der Eishockey-WM. Damit kommen die Fans noch komfortabler in den Hockeytempel am Guisanplatz, denn die verlängerten Trams werden vorerst auf der Linie 9 als zukünftiger Ersatz der elf alten Hochflur-Tram Be 8/8 und der sieben Anhänger eingesetzt. Von der Länge her sind sie also nichts Neues für die Fahrgäste dieser Linie – nur eben viel bequemer dank Niederflur.

Zudem hat BERNMOBIL auch 21 neue Trams bestellt; das erste der neuen Serie wird gegen Ende dieses Jahres in Bern eintreffen.

Einer der Gründe für dieses Wachstum sind die neuen Linien nach Brünnen und Bümpliz. Seit Oktober 2008 fahren wir bereits bis Brünnen Bahnhof, allerdings noch mit Bussen. Der Bau von Tram Bern West kommt planmässig voran. Bereits über ein Drittel der Gleise – rund 5 km – sind verlegt. Seit dem 23. März sind auch die Bauarbeiten am Pièce de resistance im Gange: Die Bethlehembrücke über die Bahnstrecke Bern-Neuenburg muss abgebrochen und neu aufgebaut werden. Diese Bauarbeiten dauern bis anfangs November dieses Jahres.
Fast fertig ist bereits der Loryplatz, der rundum ein Facelifting erhalten hat. Dies gilt es natürlich zu feiern. Am 27. Juni 2009 wird der neue Loryplatz mit einem Quartierfest feierlich eröffnet.

Mit Tram Bern West wächst das Tramnetz nicht nur im Westen. Auch im Osten erfährt es Zuwachs durch die Weiterführung des «Blauen Bähnli’s» bis ins Fischermätteli. Damit vergrössert sich das Tramnetz nicht nur um zwei neue Linien, es verändert sich auch wesentlich. Deshalb hat BERNMOBIL sich entschlossen, die Tramlinien neu zu nummerieren:

Weissenbühl – Bern Bahnhof: Linie 3
Worb Dorf – Fischermätteli: Linie 6
Ostring – Bümpliz: Linie 7
Saali – Brünnen Bahnhof: Linie 8
Wabern – Guisanplatz: Linie 9

Diese neuen Tramlinien-Nummern werden mit dem Fahrplanwechsel 2011 in Kraft treten; bis im Dezember 2010 gelten die heutigen Nummern.

www.bernmobil.ch
Eishockey WM
Altes Tramdepot
Dr schnäuscht Wäg nach Worb
Tramverein Bern (TVB)

Bern - Tramliniennetz ab Fahrplan 2011

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger