g26.ch

24.3.09

Tragart

Tragart: Tragbare Mode mit künstlerischem Anspruch.

Weniger ist mehr. Das ist die Devise in Eliane Mäders Ladengalerie «Tragart» an der Gerech tigkeitsgasse 9. Ihre von Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern gestalteten Kleide und Accessoires sind jenseits von Chichi und Trends.

Eliane Mäder jubiliert. Nicht 20 Jahre und nicht 25 Jahre sind es her, seit der Geschäfts-Eröffnung. Nein, 23 Jahre werden gefeiert. Wie typisch für die unkonventionelle Eliane Mäder, die unermüdlich auf der Suche ist nach Schönem und dabei auch einen (ihren) Traum lebt...

Angefangen hat Eliane Mäder mit dem Verkauf von Zinnsachen. Fünf Jahre später kam dann die Metamorphose: Ein spezielles, avantgardistisches Interieur und die Umgestaltung zur Ladengalerie Tragart. Welche Harmonie von alt und neu. von Tradition und Moderne – welch' wunderbares Zusammenspiel von Architektur, Kleidern und Schmuck!

Für Frauen ohne Clichés

Eliane Mäder unterwirft sich keinem Modediktat. «Mein Angebot richtet sich an Frauen, die gerne Frau sind», heisst es im sorgfältig gestalteten, japanisch gebundenen Jubiläumsbuch über die Geschichte ihres unvergleichlichen Ladens, welcher immer wieder zur Galerie für aufstrebende Textil- oder Schmuckkünstler wurde und in Bern einer der ersten dieser Art war.

Tragart ist eine kleine Schatzkammer für Frauen zwischen 40 und 70 Jahren. In dem schmalen, langen Raum mit dem dunklen Holzboden und der

Spiegelwand am Ende sind ausschliesslich m Sorgfalt und Geschmack ausgewählte Teile ausgc stellt: Kleider, Taschen, Schmuck und andere Ac cessoires. Allen Dingen gemeinsam ist ein unverwechselbare Haltung, die sich durch Auseir andersetzung mit Funktion und Form, durch Ao thetik und Raffinesse, durch pfiffige un gleichzeitig feminine Art, vor allem aber auc durch Qualität – sprich durch eine sorgfältige M~ terialwahl und gewissenhafte Herstellung – aus zeichnet. Oft präsentiert Eliane Mäder auc «tragartiges» in ungewöhnlichen und mutigen Mt terialkombinationen.

«Das Sortiment spricht vor allem Frauen an, we che ausserhalb von Clichés und Rollenbilder ste hen und ihren eigenen Ausdruck suchen», erklär Eliane Mäder. Ihre Kleider und Accessoires sin aussagestark und unterstreichen den individuelle Charakter einer Kundin und unterstützen die Köi perlichkeit.

Beziehung zu Kundinnen und Designern Kundinnen loben immer wieder Eliane Mäder ausgezeichneten Blick dafür, welche Schnitte un Farben zu einer Person passen. Sie bezeichnen di Geschäftsinhaberin als kompetent, herzlich, direl und ehrlich; als eine Person die niemals jemander etwas aufdrängt.

Längst sind viele ihrer Kundinnen auch zu Freur dinnen geworden, darunter zum Beispiel Theres Frösch, die – neben anderen Frauen – im Jubilt umsbuch zu Wort kommt.» Nicht verführt woi den» sei sie in Eliane Mäders Laden. sonder «vertrauensvoll geführt», schreibt die Politikerir Freundschaften sind im Lauf der Zeit aber auc mit Schmuck- und Taschenherstellern entstanden etwa mit dem mittlerweile etablierten Künstle Günter Wermekes und mit der international engt gierten Architektin Myriam Gautschi.

Eliane Mäder ist – zusammen mit ihrem bald 1 Jahre alten Sohn – einen langen Weg geganger Persönlich gesucht und gefunden hat sie Autonc mie und Authentizität, Voraussetzungen für ihr Definition von Zufriedenheit, wie sie sagt.

Übrigens – lesen Sie Tragart mal rückwärts. Trr gart bleibt eben Tragart. Das Wort beinhaltet zwe durchaus vereinbare Werte: Tragbare Mode un künstlerischer Anspruch.

Ladengalerie Tragart
Gerechtigkeitsgasse 9, 3011 Bern

Brunne Zytig 23.11.2007 sb

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger