g26.ch

27.2.09

Eishockey WM 2009

Eishockey WM 2009: Gratiskonzerte für Bevölkerung auf dem Bundesplatz.

In zwei Monaten fällt der Startschuss zur Eishockey WM 2009 in Bern und Kloten. Heute haben Stadt und Kanton Bern zum Stand der Vorbereitungen informiert. Wie an der EURO 2008 kommt die Bevölkerung in den Genuss eines Rahmenprogramms, das vom Verein Eishockey WM 2009 finanziert wird. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Stadt, Kanton und Wirtschaft bei der EURO 2008 soll fortgesetzt werden – dies im Interesse des Standortes.

Wie anlässlich der EURO 2008 haben der Kanton und die Stadt Bern für die Durchführung der Eishockey WM 2009 eine gemeinsame Projektorganisation eingesetzt. Damit soll die erfolgreiche Zusammenarbeit im Interesse des Standortes fortgesetzt werden. Ein weiteres wichtiges Ziel ist es, der IIHF als Veranstalterin des Events optimale Rahmenbedingungen zu bieten und sie in organisatorischer Hinsicht zu unterstützen. «Damit soll das Image von Bern als attraktiver Ausrichterstandort von sportlichen Grossveranstaltungen gefestigt werden», sagte Stadtpräsident Alexander Tschäppät.

Rahmenprogramm für Eishockey-Fans

Nebst diesem «Pflichtprogramm» sind Aktivitäten zugunsten der Berner Bevölkerung und der Gäste vorgesehen. «Wie an der EURO 2008 liegt uns die Berner Bevölkerung ganz besonders am Herzen», sagte Alexander Tschäppät. Diese Aktivitäten werden durch den Verein Eishockey WM 2009 Bern finanziert, der aus dem Verein EURO 2008 Bern hervorgegangen ist (www.bernwirktwunder.ch). 13 grosse Berner Unternehmen sowie Stadt und Kanton Bern sind Mitglieder des Vereins. Es ist aus der Sicht von Stadt und Kanton sehr erfreulich, dass die gute Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Staat auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten so eine Fortsetzung findet.

Bereits am 4. April 2009 sollen Bernerinnen und Berner mit dem Ländermärit auf das Turnier und die teilnehmenden Teams eingestimmt werden. Zwischen 10 und 18 Uhr zeigen sieben Nationen auf dem Waisenhausplatz kulinarische und künstlerische Attraktionen. Mit dabei sind Schweden, Russland, Lettland, Deutschland, Frankreich, Schweiz und Österreich.

Herzstück des Rahmenprogramms ist das Eröffnungsfest auf dem Bundesplatz am 25. und 26. April 2009. Das Programm verspricht verschiedene Höhepunkte: Am Samstag ist ab 15 Uhr ein reichhaltiges Pop/Rock-Programm angesagt. Auftreten werden unter anderen Stephan Eicher, Bligg und die Gruppe Pegasus. «Wiederum ist es gelungen, der Bevölkerung ein attraktives Rahmenprogramm bieten zu können. Als langjähriger Fan von Stephan Eicher freue ich mich ausserordentlich auf dieses Highlight auf dem Bundesplatz», erklärte Regierungsrat Andreas Rickenbacher.

Am Sonntag gehört der Bundesplatz den Fans der volkstümlichen Musik. Sie dürfen sich unter anderen auf Francine Jordi und Oesch’s die Dritten freuen. Zum Abschluss des Eröffnungsfestes wird am Sonntag ab 16 Uhr das Spiel Schweiz-Deutschland live auf der Grossleinwand auf dem Bundesplatz übertragen.

Eishockey-WM 2009
www.bernwirktwunder.ch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger