g26.ch

16.2.07

Lichtspiel Bern

In einem ehemaligen Chocolat Tobler Fabrikgebäude in Bern werden seit dem Sommer 2000 kinematographische Schätze geborgen und Filme auf die Leinwand zurückgeholt.

Herzstück der riesigen Sammlung ist das Kino, welches der Verein zwischen Projektorengalerie, Visionierungstischen, Ersatzteillager und Werkstatt eingerichtet hat.

Hier begeben sich die Gäste auch auf der Leinwand auf Entdeckungsreise, während im offenen Saal im Hintergrund der Projektor rattert. Regelmässig zeigen wir Überraschungsprogramme aus dem eigenen Filmarchiv und thematische Retrospektiven.

Der Verein kümmert sich nicht nur um den Nachlass des verstorbenen Kinotechnikers Walter A. Ritschard, sondern baut eine eigentliche Kinemathek auf: Filme und anderes kinematographisches Material werden vor dem Zerfall, der Vernichtung und dem Vergessen gerettet, aufgearbeitet, fachgerecht konserviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im speziell dafür eingerichteten Kühlraum lagern inzwischen über 4’000 Filmrollen: Trailer, Wochenschauen, Werbe-, Dokumentar- und Musikfilme, darunter seltene Filmkopien, etliche Unikate und viele Amateurfilme.

Der Verein bietet Kurse zur Kinogeschichte an und bildet Operateure aus. Wir projizieren jedes Film- und Videoformat von 8mm bis DVD und reparieren, vermieten und verkaufen kinotechnisches Material.

Unser Lichtspiel bietet in einer einzigartigen Kulisse 50 bequeme Fauteuils und eine lange Bar. Für private Anlässe stöbern wir gerne Ihren Wunschfilm auf oder stellen ein Programm aus der Sammlung zusammen.

www.lichtspiel.ch
Kinos in Bern zwischen 1896 und 1995

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger