g26.ch

17.12.06

Grosse Ehre für Ursula Andress

Ein Hauch von Hollywood in Ostermundigen bei Bern: Ursula Andress, «das beste Bond-Girl aller Zeiten», erhielt von ihrer früheren Wohngemeinde die Ehrenbürger-Urkunde.

Am Nachmittag traf Andress auf dem Schulhausplatz Bernstrasse die Bevölkerung. Zur öffentlichen Feier kamen rund 500 Zuschauer, wie Gemeindepräsident Christian Zahler sagte. Die 70-jährige Andress sei sehr spontan und unkompliziert gewesen. Sie habe sich mit den Leuten, darunter auch ehemalige Schulkollegen, unterhalten und Autogramme gegeben. Schliesslich verewigte sich die weltberühmte «Ursi National» noch mit einem Handabdruck in einer Kupferplatte.

Weit gehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit konnte Ursula Andress am Abend im Landgasthof Bären dann die Ehrenbürger-Urkunde in Empfang nehmen. Der Anlass mit rund 120 geladenen Gästen wurde von Kurt Aeschbacher moderiert.

Filmgeschichte geschrieben

1962 entstieg Ursula Andress in «Dr. No» als Muscheltaucherin Honey Ryder von Sean Connery bewundert den Meeresfluten und schrieb Filmgeschichte. Die selbstbewusste Verführerin im sportlichen Bikini legte mit ihrem Auftritt die Latte für alle nachfolgenden Bond-Girls hoch.
Mit ihrem Auftritt schaffte sie nicht nur ihren beruflichen Durchbruch, sie wurde auch zur «weltweiten Botschafterin für die Gemeinde Ostermundigen», wie es in der Einladung der Gemeinde zum Empfang von Andress heisst.

Am 18. Mai 2006, just am 70. Geburtstag von Ursula Andress, beschloss das Ostermundiger Gemeindeparlament, der Schauspielerin das Ehrenbürgerrecht zu verleihen. Am Abend wird Andress nun die Urkunde von Gemeindepräsident Christian Zahler (SP) überreicht.

www.tagesanzeiger.ch 16.12.2003

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger