g26.ch

13.7.09

Tierpark

Tierpark Dählhölzli - Tierpark, Vivarium und Restaurant.

Nachdem während über 60 Jahren verschiedene Projekte zur Realisierung eines bernischen Tiergeheges fehlgeschlagen hatten, konnte der Tierpark 1937 an der heutigen Stelle eröffnet werden.

Das 1936/1937 von EMIL HOSTETTLER errichtete Vivarium wurde 1987/1988 von ANDREAS FURRER umgebaut und erweitert. Im Tierpark finden sich Plastiken von HERBERT DISTEL, JIMMY SCHNEIDER, GOTTFRIED KELLER, WALTER KRETZ, HEIDI LOCHER, HANNES VOGEL, WALTER VÖGELI und WALTER SCHNEGG; die Wandmalereien im Vivarium stammen von PETER ISELI.

1937/1938 schuf Architekt HERMANN RÜFENACHT den in seiner klaren Volumetrie und seiner straffen Axierung beeindruckenden Restaurantbau, Tierparkweg 2. Hauptcharakteristikum ist das dreiseitig auskragende laubenartige Terrassenrestaurant mit grosszügiger Verglasung, insgesamt ein typisch bernischer Beitrag zum Neuen Bauen.

Von der zeitgenössischen Ausstattung sind die Sgraffiti von HANS FISCHER, die Wandmalereien von FERNAND GIAUQUE und die Deckenmalereien von MAX VON MÜHLENEN zu erwähnen.

Aus «Kirchenfeld und Brunnadern in Bern», Jürg Schweizer
Schweizerischer Kunstführer ISBN 3-85782-488-3


www.tierpark-bern.ch
www.daehlhoelzli.ch (Restaurant)
Tierpark Dählhölzli
Neues Bauen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger