g26.ch

5.5.09

Freilichtspiele Grenchen

«Frömdi Herre – frömdi Dienschte»

Die Freilichtspiele Grenchen, die seit 2003 im Zweijahreszyklus stattfinden, sind längst zum Sommergeheimtipp avanciert. Aussergewöhnlich ist nicht nur die einmalige Ambiance in einer grünen Oase der Stadt. Es werden stets Uraufführungen von Stücken der Autorin und Regisseurin Iris Minder gezeigt.

So wurden 2003 «Die Eule», 2005 «Giigerain» und 2007 «Chräjeruef» im Park des Parktheaters erfolgreich aufgeführt. Ausgangspunkt für die Stücke sind jeweils historische Begebenheiten Grenchens. Dabei geht es der Autorin und Regisseurin nicht um historisierende Vergangenheitsverherrlichung. Sie weist auf wunde Punkte von damals hin, auf eine Problematik, die derzeit noch aktuell ist.

So sind uns auch heute, wenn wir an Politik und Finanzmarkt denken, Begriffe wie Machtmissbrauch, Verantwortungslosigkeit, Ausnutzung, persönliche Bereicherung und arrogante Überheblichkeit nur allzu bekannt. Die Liebesgeschichte von Dursli und Babeli spielt in einer Zeit, in der Grenchen Landbesitz der Stadt Solothurn war. Einige Familien konnten sich in dieser Zeit des Söldnerwesens mit dem Verkauf von jungen Männern als Söldner an Frankreich einen grossen Reichtum anhäufen und sich barocke Häuser und Paläste bauen.

Mit einem blinzelnden Auge und Humor wird in «Frömdi Herre – frömdi Dienschte» diese damalige Städtebeziehung beleuchtet… und man wird ab und zu an Gegenwärtiges erinnert. Aber – damals wie heute – die Liebe siegt, dort, wo man ihr eine Chance gibt.

«Frömdi Herre – frömdi Dienschte» ist ein Singspiel. In den Rollen von Dursli und Babeli werden zwei Profis auftreten: Damian Meier (Solothurn) und Marie-Christine Banga (Hamburg).

Der Musiker Silvan Bolle komponiert die Songs und die Musik und die Band besteht aus Silvan Bolle, Thomas Christ und Daniel Brand, alles professionelle Musiker. Profis werden auch beim Bühnenbild am Werk sein: der Schnottwiler Künstler Marc Reist und der Architekt Adrian Cslovjecsek. Sie alle werden das neue Stück der Regisseurin und Autorin Iris Minder umsetzen helfen.

Das Freilichtspiel wird als Co-Produktion mit dem Kindertheater BLITZ durchgeführt werden.

Es spielen in den Sprechrollen: Roland Favre, Maria Dobler, Stefanie Daumüller, Karl Amsler, Felisa del Rio, Köbi Schnurrenberger, Edi Fiechter, Christine Cslovjecsek, Rosmarie Schwab, Heidi Huggenberger, Jana Cslovjecsek, Yves Daumüller, Dominik Guenin, Aline Guenin, Esther Haudenschild, Lilian Jeannerat, Beat Jeannerat, Bea Corti. Als Statisten amtieren (Liste wird laufend ergänzt): Alice Pfister, Susanne Mc Dermott, Beat Peteut, Sandra Huggenberger.

Die Spielerinnen und Spieler stammen aus dem ganzen Kanton Solothurn und teilweise aus dem Kanton Bern.

Vorstellungen

Freilichtspielplatz Eichholz Grenchen
Beginn der Vorstellung: 20.30 Uhr
Ende der Vorstellung: ca. 22.30 Uhr
Uraufführung: Donnerstag 11. Juni 2009 um 20.30 Uhr

Weitere Vorstellungen:
Samstag 13. Juni 09
Sonntag 14. Juni 09
Freitag 19. Juni 09
Samstag 20. Juni 09
Sonntag 21. Juni 09
Freitag 26. Juni 09
Samstag 27. Juni 09
Sonntag 28. Juni 09
Mittwoch 1. Juli 09
Freitag 3. Juli 09
Sonntag 5. Juli 09
Donnerstag 9. Juli 09
Samstag 11. Juli 09

www.freilichtspiele-grenchen.ch

Freilichtspiele Grenchen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger