g26.ch

18.1.09

Verbote

7. Berner Jugend-Grossrats-Tag: «Lassen sich Probleme mit Verboten lösen»?

Im Mittelpunkt des diesjährigen Jugend-Grossrats-Tags steht das Thema «Verbote». Am kommenden 21. Januar 2009 treffen sich rund hundert Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren im Berner Rathaus, um über dieses aktuelle Thema zu diskutieren, den Grossmitgliedern aus ihrer eigenen Region zu begegnen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Die Frage, ob sich Probleme mit Verboten lösen lassen, steht im Zentrum des Jugend-Grossrats-Tags 2009. Die Jugendlichen werden im Rathaus von der Grossratspräsidentin Dorothea Loosli-Amstutz empfangen und begrüsst. Danach steigen sie mit Gruppengesprächen in die Thematik ein. Zur Diskussion stehen aktuelle Fragen wie Ausgangssperre für Jugendliche, Off-Roader-Verbot, Bettelverbot, Konsum illegaler Drogen und Überwachung des öffentlichen Raums. Die Ergebnisse der Diskussionen werden im Plenum präsentiert. Abschliessen wird die Veranstaltung Regierungsrat Christoph Neuhaus, Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektor.

Diese aktuellen Fragen betreffen sowohl die Jugendlichen als auch die Mitglieder des Kantonsparlaments. Die Vorbereitungsgruppe legt deshalb Wert darauf, dass am Anlass auch mögliche Schritte zur Lösung dieser Probleme thematisiert werden.

Der Jugend-Grossrats-Tag wird von der Kantonalen Jugendkommission in Zusammenarbeit mit den Jugendorganisationen und den Jugendverantwortlichen der Gemeinden organisiert. Der Anlass soll Begegnungen und Gespräche zwischen Jugendlichen und Parlamentsmitgliedern ermöglichen. Er soll den Jugendlichen die Möglichkeiten geben, die Grossrätinnen und Grossräte aus ihrer Region kennenzulernen. Die Grossratsmitglieder sollen das Potenzial der Jugendlichen aus ihrer Region entdecken können. Sie sollen motiviert werden, sich für die Anliegen der Jugend aus ihrer Region einzusetzen.

www.be.ch
Berner Rathaus

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger