g26.ch

23.3.07

Sponsorenlauf für Bärenpark in Bern

In der Stadt Bern haben am Abend rund 1000 Personen an einem Sponsorenlauf für den geplanten Bärenpark teilgenommen, unter ihnen Prominenz aus Politik und Sport. Dabei erliefen sie einen schätzungsweise sechsstelligen Betrag.

Auch wenn der Ertrag für den Bärenpark bei besseren äusseren Bedingungen wohl höher ausgefallen wäre, zeigten sich die Organisatoren von Bern Tourismus und Grand Prix von Bern nach dem Anlass zufrieden. Rund 1000 Läuferinnen und Läufer starteten bei nasskaltem Wetter und absolvierten eine oder mehrere Runden auf der 500 Meter langen Rundstrecke durch die Innenstadt. Die Teilnehmer liessen sich von einem Sympathisanten mit einem bestimmten Betrag bezahlen - das Geld spenden sie für den als Ersatz des Bärengrabens geplanten Bärenpark.

Unter den Läuferinnen und Läufern befanden sich bekannte Sportlerinnen und Sportler wie der ehemalige Langstreckenläufer Markus Ryffel und die Berner Mittelstrecken-Spezialistin Anita Weyermann. Mit dabei waren aber vor allem zahlreiche Politikerinnen und Politiker, unter ihnen die für den Bärenpark zuständige Gemeinderätin Barbara Hayoz.

Ohne den Beitrag des Sponsorenlaufs sind für die Finanzierung des 9,7 Millionen Franken teuren Projekts laut Hayoz bisher 80 Prozent gesichert. Den grössten Anteil tragen private Sponsoren mit rund 4 Millionen Franken. Der Beitrag der öffentlichen Hand beträgt voraussichtlich 2,75 Millionen Franken.

Die Stadtberner Stimmberechtigten werden sich im Juni zur Überbauungsordnung und zum Uferschutzplan für den Bärenpark äussern können. Eröffnet werden soll der Bärenpark zwei Jahre später, im Juni 2009.

www.sda.ch 23.03.2007
Bärengraben

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger