g26.ch

23.12.07

Vidmarhallen

Die Vidmarhallen sind sehr schöne, stilvoll renovierte Industriehallen, in denen während vieler Jahre Kassenschränke und Registraturanlagen hergestellt wurden.

Nach der schrittweisen Stilllegung der ursprünglichen Nutzung wurden die Hallen an eine Vielzahl von Gewerbebetrieben und an Kulturschaffende vermietet.

Im Eingangsbereich der Vidmarhallen betriebt Michel Gygax, ehemaliger Geschäftsführer im Kulturrestaurant Bären Münchenbuchsee, seit September 2007 unter dem Namen «le beizli» ein feines und spezielles Restaurant.

In den Vidmarhallen erhielt das Stadttheater im September 2007 endlich seine langersehnte zweite Spielstätte. Auch der Verein BeJazz schafft sich hier eine neue Heimat: Die kleinere der zwei Bühnen in der ehemaligen Tresorfabrik wird von Stadttheater und BeJazz gemeinsam bespielt - jeden Freitag und an ca. 2 Donnerstagen pro Monat wird der Raum «Vidmar:2» ab dem 18. Oktober 2007 zum neuen BeJazz-Club.

www.bejazz.ch
www.stadttheaterbern.ch
Vom Sorgenkind zum Kulturtreffpunkt (*.pdf)
www.vidmarhallen.ch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger