g26.ch

21.11.07

Stopp Atom

Die Allianz «Stopp Atom» hat gestern auf die grossen Mängel sowohl des bestehenden als auch des geplanten Kernenergiehaftpflichtgesetzes (KHG) hingewiesen.

Die letzten Monate haben gezeigt, dass auch heute beim Betrieb von Atomkraftwerken mit gravierenden Störfällen gerechnet werden muss. Eine realistische Risikokalkulation und die Klärung der Haftung sind daher zentral.

Gemäss geltendem Bundesgesetz haften AKW-Betreiber nur bis zu 1 Milliarde Franken für mögliche Schäden durch Störfälle. Dies ist angesichts der potenziellen Schadenssumme von bis zu 4’300 Milliarden Franken ein Tropfen auf den heissen Stein.

www.stoppatom.ch
Kernenergie (Wikipedia)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger