g26.ch

18.10.07

«Bilder, die lügen»

Die Ausstellung «Bilder, die lügen», die das Museum für Kommunikation in Bern vom 19. Oktober 2007 bis 6. Juli 2008 zeigt, fragt nach der Objektivität von Bildern und zeigt die Grundmuster der Manipulation von und mit Bildern.

Der Besucher taucht ein in ein «Lügen-ABC» und bewegt sich entlang des Alphabets von A wie aktuell bis Z wie Zukunft. Mehr als 300 Bildbeispiele aus den vergangenen rund 100 Jahren veranschaulichen die Bandbreite des Themas.

Exklusiv im Museum für Kommunikation sind schweizerische Beispiele zu sehen. Die Besucher erfahren beispielsweise, warum Ex-Botschafter Thomas Borer Beweisfotos skeptisch gegenüber steht, weshalb ein Puck nicht immer da ist, wo er zu sein scheint, und wieso eine Operationsnarbe manchmal schlimmer aussieht, als sie in Wirklichkeit ist. Es wird auch aufgedeckt, dass ein volksnaher General Guisan in der Presse nicht erwünscht war und gezeigt, wie die Trikotwerbung des BSC Young Boys Bildredaktoren zum Tipp-Ex greifen liess.

Mehr Infos
www.mfk.ch
Museen in Bern

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger