g26.ch

24.9.07

Horn Please!

Indien im Spiegel seiner Kunst: «Horn Please!»
Kunstmuseum Bern vom
21.09.2007 bis 06.01.2008.


Nach der äusserst erfolgreichen Ausstellung Mahjong. Chinesische Gegenwartskunst aus der Sammlung Sigg im Jahre 2005 ist Horn Please die zweite Schau im Rahmen der Reihe «Kunstneuland». Horn Please vereint Werke von über 30 indischen Künstlerinnen und Künstler, die eines gemeinsam haben: Sie erzählen Geschichten, die lustvoll unterhalten, kritische gesellschaftliche Fragen aufwerfen und sehr direkt berühren. Indien wird dabei in seiner ganzen Vielseitigkeit reflektiert.

Horn Please! Dies schreiben die Lastwagenfahrer in Indien hinten auf ihre Ladebrücken. Man soll durch hupen auf sich aufmerksam machen, damit man vorgelassen wird oder nicht von einem rückwärts fahrenden Lastwagen überrollt wird. Horn Please! - Auch die Kunst aus Indien ist kommunikativ und hat uns etwas zu erzählen. Das Erzählerische gehört seit langem zur indischen Kultur: in Mythen und Legenden, Religionen und Göttergeschichten, in oralen literarische Traditionen und in der «Bollywood»-Unterhaltungsindustrie nimmt die Erzählung einen zentralen Platz ein.

memo
www.kunstmuseumbern.ch
Horn Please.
Erzählen in der zeitgenössischen indischen Kunst
21.09.2007 - 06.01.2008
Indien (Wikipedia)
Museen in Bern

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger