g26.ch

5.7.08

«Rose de Berne»

Wichtiges und von Beginn an eingeplantes Element des neuen Stadtteils Brünnen ist die neue Parkanlage rund um das Brünnengut.

Für die Gestaltung der Parkanlage hat die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün im Jahr 2006 einen internationalen Wettbewerb durchgeführt, aus welchem das Landschaftsarchitektenteam David Bosshard (Bern) und Andreas Tremp (Zürich) mit den Projekt «Rose de Berne» als Gewinnerin hervorging.

Der Name «Rose de Berne» stammt von der alten Apfelsorte «Berner Rose» und steht stellvertretend für die alten Obstbaumsorten, die in der geplanten Obstwiese angepflanzt werden.

Der Baubeginn für die Parkanlage ist auf Anfang 2009 terminiert. Als erste Zwischenetappe soll das Fussballfeld im Oktober 2009 für den Spielbetrieb freigegeben werden. Die Fertigstellung der gesamten Anlage ist für den Sommer 2010 geplant.

Freizeit, Erholung und Natur als Berner Attraktion
Berns historische Gärten und Anlagen
Bern – Geschichte, Informationen, Sehenswürdigkeiten

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zum Thema:

Link erstellen

<< Home

Powered by Blogger